Der Klimawandel und die globale Erwärmung

Momentan ist ein riesiges Medieninteresse für den Klimawandel vorhanden. Immer wird die Schuld nur dem Menschen in die Schuhe geschoben! Aber sind es wirklich WIR die unseren Planeten zerstören oder ist es eine sehr gute aufgebaute Industriekampagne? Zum Beispiel gab es schon vor Millionen Jahren einen Klimawandel auf unserem Planeten. Es wechseln sich immer Eiszeit und Warmzeit ab. Wieso sollte das nicht auch jetzt so sein? Nach der letzten Eiszeit wäre es nur logisch jetzt nach und nach eine Warmzeit zu erleben.

Jedoch spielen auch die Zerstörung der Ozonschicht, sowie die CO² Abgabe an die Atmosphäre eine wichtige Rolle.
Wer ist nun also zu welchem Teil an der globalen Erwärmung schuld?

Auf dieser Seite werden wir sie rund um den Klimawandel und seine Hintergründe aufklären.


Da die Begriffe die „Klimawandel“ und „globale Erwärmung“ vor allem von der Presse immer häufiger durcheinander gewürfelt benutzt werden, sollten wir hier diese Begriffe eindeutig definieren und Missverständnisse schon im Vornherein zu umgehen.

Definition globale Erwärmung

Unter dem Begriff globale Erwärmung verstehen wir die durch den Menschen ausgelöste Klimaveränderung. Also alle Veränderungen am Klima welche durch Aktionen des Menschen verursacht worden sind. Vorerst ist es egal ob diese Positiv oder Negativ sind. Da sich das Klima durch diese Veränderungen eher zum Negativen als zum Positiven wandelt wird dieser Begriff fast ausschließlich für die negative Veränderung des Klimas verwendet. Erste Klima Veränderungen auf Grund der globalen Erwärmung kamen mit dem Beginn der Industrialisierung. In diesem Zusammenhang werden oft Schlagwörter wie Treibhauseffekt, Treibhausgase oder auch Kohlenstoffdioxid genannt. Nähre Informationen hierzu finden sie unter Klimwandel-Ursachen.

Definition Klimawandel

Oft wird dieser genau gleich wie der Begriff globale Erwärmung verwendet, was aber genau genommen falsch ist. Den unter dem Begriff Klimawandel versteht man nicht nur die globale Erwärmung, welche weiter oben genau definiert wurde, sondern zusätzlich die Erwärmung der Erde durch natürliche Klimaschwankungen. So gibt es schon immer einen Zyklus bei dem auf eine Eiszeit eine Wärmeperiode folgt und nun ist eine Wärmeperiode an der Reihe. Diese beiden Faktoren werden zusammen als „Klimawandel“ bezeichnet.
copyrights by klimainfo.net

interessante Seiten
Klimawandel USA
Klimawandel Deutchland
Klimawandel Italien
Klimawandel Südafrika
Klimawandel Russland
interessante Seiten
Auch bei Einladungen kann man auf den Umweltschutz achten
Umweltverträglichkeit steht hoch im Kurs
Wirklich mehr Interesse an alternativen Antrieben?
Karpfenfischen mit dem Boilie
Gasheizungen - das sollten Sie wissen